Rabenmutter? Na klar!

Ja, auch ich reihe mich ein.

Birgit von Muttis Nähkästchen hat uns bei ihrer Blogparade gefragt, ob wir auch Rabenmütter sind. Sie und viele andere haben sich schon eingereiht. Dass ich da auch dazu gehöre, dafür gibt es zahlreiche Beweise, deshalb oute ich mich hier als anonyme Rabenmutter. Naja, nicht ganz so anonym vielleicht. Und zwar aus der Sicht meiner Tochter und aus der Sicht anderer Eltern. Ich habe euch als Beweis einige Beispiele angeführt. Die fett markierten sind die Sicht meiner Tochter, die kursiven die Sicht mancher anderer Eltern.

 

Ich erlaube abends kein Cola und keinen Eistee oder andere Limonaden.

Ich erlaube hin und wieder einen Schluck Cola oder unterwegs notfalls auch mal Eistee.

Ich wasche ihr die Haare.

Ich wasche ihr nicht jede Woche die Haare.

Es gibt nicht jeden Tag Pizza.

Manchmal gibt es Pizza.

Bei Minusgraden ziehen wir eine Jacke an.

Bei Minusgraden darf mein Kind ohne Haube raus.

Sie darf nicht auf die Straße laufen.

Das Kind sitzt manchmal noch im Buggy.

Die Nacht ist zum Schlafen gedacht.

Das Kind geht erst schlafen, wenn es müde ist.

USW USW USW

 

Ihr seht, sobald sich eine winzige Zelle in unserem Uterus einnistet, können wir es sowieso nur mehr für irgendwen falsch machen.

 

Aber wisst ihr was? Das ist doch alles Blödsinn.

 

(Bei den nachfolgenden Fragen ist natürlich auch die Mehrzahl "Kinder" gemeint!)

Liebst du dein Kind?

Möchtest du, dass es deinem Kind gut geht?

Hat es Kleidung am Körper, ein Dach über dem Kopf und genug zu essen?

Gehst du liebevoll mit deinem Kind um?

 

Dann bist du keine sogenannte Rabenmutter, sondern eine

 

Wir alle machen jeden Tag einen verdammt guten Job!

Es gibt bessere und schlechtere Tage, aber meistens geben wir unser bestes. Egal ob unsere Kinder 3 Monate oder 30 Jahre alt sind. Den Job werden wir nicht mehr los! berewink

Deshalb klopft euch jetzt mal selbst auf die Schulter!

Übrigens: Rabenmütter sind in Wahrheit sogar sehr gute Mütter und kümmern sich sehr gut um ihren gefiederten Nachwuchs. Wenn uns jemand Rabenmutter nennt, dann ist das ein Kompliment!

Ich wünsche euch einen schönen Muttertag!

PS: Das Super-Mama Abzeichen dürft ihr gerne eurer Mama schicken. Oder am besten gleich den Link zu diesem Beitrag beresmile

 

Seid ihr auch "Rabenmütter"? Ihr dürft gerne in den Kommentaren beichten berewink

Zurück

Einen Kommentar schreiben