Ein Blick in die Küche bei Vera von Haus No. 6

"... wir haben beim Kauf einfach nicht darauf geachtet..."

Heute lädt uns die liebe Vera von Haus No.6 zu sich ein, um uns einen Blick in ihre tolle Küche werfen zu lassen. Auf ihrem Blog findet ihr die verschiedensten Themen über ihren bunten und kreativen Familien-Alltag im Süden Österreichs.

 

Liebe Vera, viele Personen leben in eurem Haushalt, und wer kocht bei euch hauptsächlich?

Wir leben hier zu sechst, wobei zwei davon Vierbeiner sind berewink Die werden nicht extra bekocht berewink Somit wird hier (zwar nicht täglich) für 4 Personen (2 Erwachsene und 2 Kinder) regelmäßig gekocht. Also Indoor koche meistens ich, Outdoor ist dann mein Mann fürs „Kochen“ zuständig berewink

 

Wie groß ist eure Küche ungefähr, und ist die Größe ausreichend? Mit oder ohne Essplatz?

Unsere Küche ist 12 m² groß und die Speiß noch mal zusätzlich 2,5m². Ja es ist definitiv ausreichend groß… es hätte auch kleiner sein können berewink Die Küche ist bei uns ohne Essplatz, bzw. ohne offiziellen Essplatz, die Kids hocken oft auf dem Kasterl bei der Kochinsel oder holen sich einen Stuhl und „eröffnen“ so zu sagen neue Sitzmöglichkeiten und Essenplätze in der Küche. Geplant waren keine, denn wir haben einen offenen Wohnbereich wo der große Esstisch in Reichweite ist.

 

 

Habt ihr eure Küche von Vorbesitzern übernommen, selbst geplant oder planen lassen?

Wir haben unsere Küche planen lassen und nur kleine Änderungen am Plan vorgenommen. Es war die dritte Küche, die wir planen ließen (nach den Küchen in unseren vorigen Wohnungen) und was soll ich sagen, die Planung war anders, als alles was ich bisher kannte. Dazu muss ich sagen, dass die ersten beiden Küchen in einem Einrichtungshaus und die aktuelle Küche in einem Küchenstudiogeplant wurden. Die Herangehensweise bei dieser Küche war eine ganz andere und ich kann euch sagen, ich war zuerst sehr verwundert, denn wir hatten mehrere Termine bei unserer Küchenplanerin. Beim ersten Termin, wurde einmal geschaut welcher Küchen-Typ wir sind, was uns in einer Küche wichtig ist, in welche Richtung es gehen soll. Dann wurde die Küche anhand des Grundrisses und unseren Beschreibungen geplant und uns bei einem weiteren Termin vorgestellt. Und sie passt(e) perfekt zu uns…. Wir waren sofort verliebt. Danach machten wir noch ein paar kleine Änderungen (z.B. symmetrische Ladenanordnung – ja der „kleine“ Monk in mir brauchte unbedingt alles symetrisch berewink und schon hatten wir sie: UNSERE Küche.

Welches Design (Front, Farbe, Griffe?) hat eure Küche jetzt, und welches hättet ihr gerne?

Unsere Küche hat weiße Hochglanzfronten mit Metallgriffen. Das ganze Weiß wird von den elektrischen Geräten, dem Kühlschrank und drei schwarzen Glasschränken etwas durchbrochen. Die Arbeitsfläche haben wir in den beiden Bereichen der Küche nicht einheitlich gestaltet, das hat mehrere Gründe. 1) ich wollte eigentlich eine Echtholz-Arbeitsplatte. Davon wurde mir aber im Küchenstudio abgeraten und ich bin sehr froh, dass ich auf diesen Ratschlag gehört habe. Es wurde dann ein schwarzer Naturstein, zumindest beim Kochbereich. Auf der anderen Seit, beim Fenster und Waschbecken, haben wir eine Arbeitsfläche in Holzoptik. 2) Es wäre einfach zu dunkel geworden, wenn wir überall den schwarzen Naturstein genommen hätten… und nicht nur das, 3) es wäre auch viel zu teuer gewesen berewink

Habt ihr einen zusätzlichen Lagerraum oder eine Speise zur Verfügung?

Wir haben einen zusätzlichen Lagerraum bzw. eine Speis gleich bei der Küche. Diesen haben wir nicht mitplanen lassen, dementsprechend sieht er auch aus, zumindest finde ich das berewink In der Speis haben auch die Hunde ihren Wasser- und Futterplatz und auch die Kaffeemaschine, der Wasserkocher usw. sind hier untergebracht.

 

 

Was fehlt euch an eurer Küche, was würdet ihr euch wünschen oder bei der nächsten Küche anders gestalten?

Anders würden wir bei unserer nächsten Küche vielleicht das Fenster machen, denn wir haben hier nur ein Kipp-Fenster, das nicht aushängbar ist. Vielleicht würden wir bei unserer nächsten Küche auch ein paar Fliesen mit Muster zur Deko anbringen, aber mal schauen, vielleicht machen wir das ja auch noch irgendwann mal in dieser Küche, oder in der Speis beresmile

 

Welches eurer Geräte ist Top, welches ist Flop? Auf was in deiner Küche könntest du verzichten, oder gibt es vielleicht sogar einen absoluten Küchen-Fehlkauf?

TOP ist unser Zusatzherd (auch wenn wir ihn nicht oft verwenden, aber bei Stromausfall ist er einfach GOLDwert und schön ist er ja auch berewink auch unser Kühlschrank ist TOP, denn er passt einfach super zu uns und unseren Gewohnheiten. Er hat nämlich ein Getränkefach und jaaa wir verwenden es gaaaaanz oft! FLOP ist der Dampfgarrer. Warum der Dampfgarer ein FLOP bzw. Fehlkauf war? Ja das können wir euch gleich sagen… wir haben leider ein Exemplar, das sehr sehr aufwendig zu reinigen ist. Wir kannten den Dampfgarrer von einem Freund (er hatte allerdings eine andere Marke) und waren sehr begeistert, also wollten auch wir unbedingt einen haben. Ja und wir haben beim Kauf einfach nicht darauf geachtet, wie das Ding zu reinigen bzw. auszuwischen ist… denn bei unserem Exemplar müssen jedesmal alle Schienen entfernt werden, um ihn austrocknen zu können… und ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen wie nervig das ist…. Also unbedingt beim Kauf eines Dampfgarers darauf achten, wie er zu reinigen ist, das haben wir gelernt.

 

Was mögt ihr an eurer Küche, was ist euer liebstes Küchenutensil?

Hmmmm… wir mögen alles an unserer Küche (bis auf den Dampfgarer berewink aber der Zusatzherd ist schon unser persönliches Highlight und ganz etwas besonderes beresmile

 

Habt ihr in eurer Familie ein absolutes Lieblingsrezept, das ihr mir verraten möchtet?

Also wenn du unsere Kids fragen würdest was sie am liebsten essen, dann würden sie dir antworten:

Spinat von Mama und Palatschinken von Papa.

Das Palatschinkenrezept von Papa, findet ihr hier auf unserem Blog:

Palatschinkentorte

Mein Spinatrezept kann ich euch nicht verraten, das ist nämlich gaaaanz geheim…(so geheim, dass nichtmal ich weiß was da drinnen ist berewink ich kann euch aber verraten wo ihr diesen einfach leckeren Spinat bekommt… nämlich im Tiefkühlregal eures Supermarkts. Da gibt es bestimmt auch so einen leckeren und super schnellen Bio-Cremespinat, oder? Das Püree mache ich immer anders, meistens gibt es Stampfkartoffel dazu, das geht am schnellsten berewink Ach ja und auf die Spiegeleier darf ich natürlich nicht vergessen, die sind gaaaanz wichtig.

Wie ihr schon seht, hier im Hausnummersechs ist das „Um und Auf“ beim Kochen: einfach.lecker. So und jetzt muss ich zackig in die Küche, denn ratet mal was es heute gibt….

…richtig… SPINAT mit Püree und Spiegeleiern beresmile

Dann Mahlzeit ihr Lieben und danke fürs Mitmachen! beresmile

 

Die wunderschönen Fotos von Vera und ihrer Küche sind übrigens von Sarina Dobernig - www.mein-lieblingsbild.at

 

Also ich finde Veras Küche traumhaft, was meint ihr? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

 

 

Zurück

Kommentar von Babsi |

Ein schöner Beitrag und eine sehr schöne Küche!

Da werde ich gleich leicht neidisch

Antwort von Tina Nerradt

Danke Babsi! 

Ja und mir gefällt auch das Vorratsregal so gut!

Liebe Grüße 

Tina 

Einen Kommentar schreiben